Connect with us
   

Politik

Der heilige Wandel

Veröffentlicht vor

am

Beitrag von Thomas Neubert

Welches einzigartigen Zeitenwandels werden wir in diesen Tagen gewahre Teilnehmer? Wohin wird die im bisherigen sklavischen Taumel zwischen Unzurechnungsfähigkeit und Unbeholfenheit schlummernde „Kollateral-Masse“ dieser Weltenfarm, auch „Menschheit“ genannt, gesteuert? In den beiden Polaritäten des vergangenen Zeitalters fanden wir auf der einen Seite den bis dato übermächtigen El Jahu (Definition: Ungeist/Satan/Scheitan/Schaddein/Verderber), dessen von mindergeistiger Mord-Energie angefeuerte Erfüllungsgehilfen durch hinterlistige Kriege, illegale Gesetze und Volksvernichtungen besonders täuschender Art, die Macht in den Schaltzentralen dieser fiktionalen Welt für sich beanspruchten. Jene Nicht-Regierungs-Organisation „GERMANY“ ist neben dem durch den zweiten Teil des Weltkrieges 1947 erst gegründeten „ISRAEL“ Teil dieser höllischen Täuschung. Unwissender, der DU DICH mit den Wirtschaftsflaggen der unser Volk vernichtenden Putschisten, die seit Anbeginn gegen unser Leben und Weben Krieg führen, schmückst, begehst im höchsten Sinne Volksverrat und wirst somit dem kommenden Rächer zum Opfer fallen → wer die Zeichen des Falschen trägt … wie wir später noch aus der Vorhersage der Weisen lesen werden. Die Mitarbeiter der im Handel (Händler innerhalb des UCC=HANDELSRECHT!) tätigen kriminellen Organisationen mit der täuschenden Bezeichnung „POLIZEI“ (eingetragene WORTMARKE), und die dem Volke im Normalfall jeglichen Schutz gegen ALLE Angreifer gewährende „BUNDESWEHR“, hätten in Eigenregie und unter Remonstrationspflicht alle Putschisten, auch und vor allem die Zerstörer der „NGO GERMANY“, stellen und wegen Hochverrats (die Jüdin ANGELA DOROTHEA KASNER steht unter dem Einfluß der B’nai B’rith) standrechtlich hinrichten müssen, um Schlimmeres verhindert zu wissen! Doch das jüdische Schein-Geld war den unter unlimitierter, privater Selbsthaftung wirkenden Händlern der „POLIZEI“- und „BW“-Organisationen wichtiger. Nun ist das bisherig noch zu Rettende in Scherben gefallen, es gibt keinen Weg zurück

Wisse: Die BRD wurde am 3. Oktober 1990 durch ihren sogenannten Außenminister, Hans-Dietrich Genscher, bei der Feindstaaten-Organisation „UNITED NATIONS“ abgemeldet. Dieses Wirtschaftskonstrukt „BRD“, nebst des von Rothschild ausschließlich den PERSONAL-Ausweis-Inhabern (!) der „BRD“ diktierten „GRUNDGESETZ“, ist seither nicht mehr existent, und war es auch bis zur Abmeldung der „BRD“ nicht! Es macht also keinen Sinn, sich auf sogenannte Ansprüche auf Artikel dieses nicht in Kraft getretenen Diktates zu berufen. Unsere wahrhaftigen Rechte sind u n s V E R T R A G L O S E N, AUF IRTHA GEBORENEN (bitte noch einmal lesen!), unverhandelbar, unbeschneidbar, unwiderruflich eingeboren! Es sei denn, DU wählst f r e i w i l l i g den Weg in die Sklaverei und gehst somit einen Vertrag mit dem Lebensfeind (PERSONAL-Vertrag) ein. Dann bist Du aus Täuschung im Rechtsverkehr in die Falle getappt und gibst hiermit alle freiheitlichen Rechte auf – bis aus Widerruf!!

Das jenseitige SELBST (unser wahrhaftiges WESEN) wirkt ins Diesseits dieser Dualität und so stellen sich erstaunlich viele ihre heiligen inneren Fähigkeiten bemerkende Viertel- und Halberwachte in diesen sich lichtenden, heiligen Momenten des aufkeimenden Wasserkrug-Zeitalters unerwartet der Möglichkeit eines gedachten Neuanfangs zur Verfügung, unter dem Motto: „Nehmen wir mal an, wir wären frei!?“Jene im zarten Frühling des sich auftuenden Goldenen Zeitalters Erwachenden, schütteln die tote Materie (PERSONENVERTRÄGE / TITEL / IDENTIFIKATIONSNACHWEISE) mit vehementer Abneigung von sich – Individualität statt Uniformität – lautet ihr neues Credo. Unerwartet

verstehen „Mann“ und „Weib“ – im Satanismus des Vergangenen und unter Täuschung im Rechtsverkehr „HERR“/„FRAU“ oder noch viel verheerender: „HERR“/“DAME“ genannt – wie sehr sie der geistige Parasitenbefall „IHRER EIGENEN FREIWILLIGKEIT“ in seinen vehementen Klammergriff der schier untrennbaren Abhängigkeiten und Sklaverei zog.Unter einem Neustart als von der „Spreu“ getrennter „Weizen“, nun durch wahres Wissen gestärkt und durch die Kraft des wahrhaftigen WESENS vorangetrieben, verstehen die nach TOTALEM FREI-SEIN sich räkelnden Geister weit mehr als das stumpfe Entgegenkommen mittels Erlaubnis-Regularien (Privilegien, z.B. Reisefreiheit) durch angeblich übergeordnete Instanzen; auch schon gar nicht UNTERhaltung durch Zwangs-Medien, sie wollen anstatt AUSgebildet zu werden lieber wahrhaftiges ERLEBEN ohne Fremdsteuerung erfahren, vor allem auch für ihre Kinder.Lange schon ist bekannt: Diese Erde (Irtha) ist keine Kugel – als „global“ zu bezeichnen wäre lediglich die Globalisierung der Vereinheitlichung im Auftrage des oben genannten Scharlatans und seiner dem Niedergeist verfallenen seelenlosen Helfer, jener dumpfen und stumpfen Ja-Sager, die als angebliche Staatsbedienstete und Rekrutierungsarmeen hier genannt werden sollen, welche den Kreisel eines sich in Wiederholungsschleife drehenden Hamsterrades der Schuldkomplexität in die stete Erinnerung der willenlosen Menschen predigen und, wenn dies nicht reicht, prügeln. Eben aus jenem „Rad der Verzweiflung“ streben die den ersten Schleier durchschauenden Geister des Neuanfangs empor. Fragen tun sich auf, unter anderem: „Was ist die Erde dann, wenn nicht rund?“ Sie ist das, was Du (Dein SchöpferGEIST) in diesem hiesigen Traum(a) ihr für eine Form verleihst. Du, Dein aus dem Jenseitigen wirkendes SELBST ist Dein GOTT!Doch befriedigende Antworten hinter dem von Mainstream-Medien und öffentlicher Täuschung verunreinigtem Geschwafel, sind kaum zu finden. Im Auftrage der DRITTEN MACHT lichten wir die Schleier der Verblendung. Möge der WESENswert eines jeden Lesers für seine Zukunft entscheiden… Es wird ein Erwachen kommen, für jeden, für die meisten Menschen leider zu spät! Um das heilende Verständnis der Zusammenhänge des Neuen Zeitalters verinnerlichen zu können, muss zunächst ein weitgefächerter Bogen um die Einzelheiten der wahrhaftigen Geschichtsschreibung gespannt werden. Es soll dieser Versuch sein, die Erläuterungen so knapp bemessen wie nur möglich darzulegen. Doch dem Leser sei gesagt: Mehrfaches Lesen dieser Arbeit bietet dem GEIST-Sportler ein weitreichenderes Spektrum, wird die Aufmerksamkeit indes vielfach intensiver geschult.So stellen wir uns die erste Frage: Wer oder was ist die DRITTE MACHT?„Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben“, so die Weisen der Hopi-Indianer in Bezug auf die ständige Frage nach dem „WER RETTET UNS?“. Wir, die mit geistigem Reichtum beschenkten „einsamen Gerechten“, in Kooperation mit den Zugehörigen der DRITTEN MACHT (DRITTEN SARGON), werden die ganzheitliche Heilung sein. Gold, überhaupt Edelmetalle, spielen nur eine eher sekundäre Rolle im Zeitalter des gereiften Geistes, in der kommenden Ära der HEILIGEN EMOTIONALEN INTELLIGENZ – DES AUFERSTEHENDEN HEILIGEN GEISTES! Sanftmut und Empathie sind die wesentlichen Werte, welche sich im künftigen materiellen Dasein eines jeden Menschen widerspiegeln werden. Doch, beginnen wir bei unseren Meistern…Eine unserer wesentlichsten Quellen – eine heilige Seherin, unter anderem begabt, ihre Zeitlinie zu verlassen – gab uns vor mehr als 2.600 Jahren wahrheitsgetreue Auskunft über die Zeiten, die da kommen werden. Sie war die stete Beraterin in unergründbaren Fragen eines der bekanntesten Gerechtigkeitskämpfer unseres Volkes, der die bereits damals seit Jahrtausenden wütenden bastardisierten Lebensfeinde in ihre Schranken wies. Die Rede ist von der Oberpriesterin des Königs Nebokadarsur (Nebukadnezar), seine getreue „Sajaha“.Unter ihrer weisen Führung hätte die Menschheit das heutige Unheil nicht erfahren müssen, war sie von Weitsicht und eben von jener heilvollen Konsequenz, Vorzüge, über welche ihr König Grund seiner Naivität und dem ihm innewohnenden ewigen Sinn nach die Falschen belohnender Gerechtigkeit nicht verfügte. Nebokadarsur tat Gutes – vernichtete er die Anführer der „Kinder des Teufels“, doch lange und bei weitem war er nicht zum Besten fähig, zur vollständigen Ausrottung der damals aufkeimenden heutigen Gefahr, wie wir später noch schmerzlich nachfühlend erfahren werden. Heute ist dast der gesamte Weltenkreis in Mitgefühl mit dem mordenden Bastardvolk.

Was aber macht die Sajaha zur wesentlichsten Quelle unseres Wissens um die künftigen Belange der Erdenwelt? Ihre Präzision in der Vorausschau! Was dieses heilige Weib in unverblümten Worten uns zum Wissen gab, traf ein…Punkt. Kleine Kostprobe gefällig?

Sajaha 98. Das dritte Bild, das ich euch heute geben will, zeigt, wie abermals ein neuer König sich in der Ferne erhebt. Und er ist unseres Blutes. Sein Name ist „Hoffnung“.[Natürlich wissen wir heute mehr, wer oder was Hitler war und welchen unheiligen Kräften er diente, doch zur damaligen Zeit schuf der Lebensfeind mittels des ersten Teils des ZWEITEN DREIßIGJÄHRIGEN KRIEGES (1914-1932) Not und Elend in der Heimat der Deutschen. Es musste ein Hoffnungsträger präsentiert werden, dem die Menschen ihr unbändiges Vertrauen schenken würden – die Jesuiten schufen Problem und Lösung. Sein Name war „Hoffnung“. Aber, wir wissen auch, daß Hitler und viele am Komplott gegen uns Deutsche Beteiligten durch das SATANICUM und seinen Herrn der Finsternis getäuscht wurden! Hitler die Alleinschuld zuteil werden zu lassen, wäre vermessen.]Denn er verschließt die Quellen des Bösen. Und jedes Himmelszeichen [12 Himmelszeichen!] schenkt ihm ein Jahr; die erste Hälfte davon im Frieden [1933 – 1939] und die zweite [1939-1945] in Krieg. Doch die Quellen des Bösen brechen wieder auf [als wäre dies nicht von langer Hand geplant. Siehe: „DIE PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION“], und sie überschütten den jungen König mit Blut und Feuer von oben und unten und von allen Seiten. So geht er zugrunde. Und der Name „Hoffnung“ fällt mit ihm.9. Dann ergreift die Finsternis völlig die Macht in der Welt [Es wurden mehr Deutsche zwischen 1945 und 1949 zu Tode gebracht, als im gesamten zweiten Teil des Weltkrieges des zwanzigsten Jahrhunderts.]. Die verblendeten Menschen opfern in dumpfen Tempeln jeglicher unreiner Art. Schaddein [der Fürst der Schatten/des Bösen] bestimmt die Bahnen, höhnisch herrschen seine Priester [VATICANUM/ Logen/ Banken/ Organisationen] der Lüge über die Erde. Allein die Erben der Erben von Babylon [Bab-Ilu = Tor zum Licht], Assur und Persien schreiten zur Wehr. Doch diese wurde längst schwach. Der Sieg ist fern. Es gibt keinen neuen König mehr.10. Es wird aber ein Starker die Reste der Erben [die „einsamen Gerechten“, mehr dazu später] aufrütteln und manchen [nur Wenige] wecken. Wie ein Komet, der plötzlich Zeichen gibt. Aber der Sieg ist fern, und einen neuen König gibt es da nicht.

Eine derart präzise und jederzeit nachprüfbare Vorhersage in genauen Jahreszahlen und detaillierter Beschreibung der sich gegeneinander stellenden Machtverhältnisse gab es bisher noch nie. Aber es kommt noch entscheidend Detail-verliebter, die Jetztzeit auf einzigartige, unverkennbare Art beschreibend.

Sajaha 10(Bruchstücke)Es wird dann ein Licht, wie ein junger Stern, aufleuchten am Ende des Himmels. Das ist des Wasserkrugs sich öffnender Deckel [Anfang des Wassermann-Zeitalters, bzw. eigentlich Wasserkrug-Zeitalter]. Und ein Graus wird hereinbrechen über alle Knechte der Finsternis und über alle ihre Helfer [Freimaurer, Bankster, Sektierer, Logen, POLITIKER, PARTEI-Funktionäre, Lobbyisten, AB-Geordnete (das Gegenteil von AUF-Rechten!), Geheimdienstler, POLIZEI, MILITÄR, Rüstungsindustrielle, Unternehmer mit sklavisch-vereinnahmendem Denken, alle unbestallten Schein-RICHTER sowie jämmerliche, unbestallte Schein-STAATSANWÄLTE, GERICHTSVOLLZIEHER, Schnüffler, BEDIENSTETE des derzeit wirkenden Sklaven-Systems, sowie alles unrein Denkende und Handelnde gegen Das Göttliche LEBEN). All ihr Gold [Schein-Geld, Plastegeld, Giralgeld, Aktien, Anleihen, CDS, beurkundete Täuschungen, usf.] wird dahinschmelzen zu schreienden Tränen – unter dem leuchtenden Strahl des neuen Babylon. Und alle ihre Racheschwüre werden sie selbst treffen aus dem Spiegel ihrer

Bosheit [Niemand hat gegen einen anderen zu urteilen, ihn zu richten, zu verletzen, ihn seiner Freiheit zu berauben, zu töten – weder Mensch noch Tier – es sei denn, ER WILL DASSELBE ERFAHREN! So ist das Schicksal dieser dem Satan BEDIENSTETEN Brut bereits von langer Hand durch ihre eigenen Taten beschlossen. Ihr Vertrag mit dem Teufel]. Die Gerechten aber werden richten die Ungerechten – und werden diese beschämen durch ihre Gnade [Wir sehen bereits jetzt, wie tatenlos die Gerechten gegen die sich dem teuflischen Treiben ZIONs verschrieben BEDIENSTETEN zusehen, nicht wissend, daß die Ungerechten sich selbst mit ihrer Boshaftigkeit richten, alles das für Schein-Geld!]. Da wird die Stunde des Panthers sein gegen den Drachen, den ein Wurm in der Wüste gebar und den Riesen nährten im Reiche des Nordens – hier wie dort [Dies bedarf einer Erläuterung: Ein winziges, zu nichts außer Mord und Unrat berufenes, vorhautloses und in die Wüste gesperrtes MAFIA-Völkchen – der Wurm. Dieser Wicht, hier als niederstes, geistloses Kriechwesen bezeichnet, wurde durch Manipulation im höchsten Übermut und gegen alle Gesetzmäßigkeiten des Heiligen KOSMOS, im Norden, also unter allen hellen Völkern, denen man die ewige Schuld am Versagen dieses Kriechvölkchen einzureden versuchte, zu einem gewaltigen Drachen künstlich aufgeblasen. Künftig steht dem Luftballondrachen jedoch ein mit scharf-geschliffenen Krallen und Unbesiegbarkeit gestähltes Bollwerk, der „PANTHER“, gegenüber und wird die Ohnmacht des Luftballon-Völkchen dem gesamten Erdenkreis beweisen, indem alle Macht in die Hände der Werten gerät. Danach werden die Unrechten sehen, wie ein wahrlich auserwähltes, sanftmütiges Volk auf dem gesamten Erdenkreis in Liebe herrscht.].Die Verklagten werden die Kläger sein; und die Heuchler jammern an den Gluttoren ihrer Finsternis. Tief hockt die Finsternis [Satanismus] im Fleische der Völker – wie heimliches [versteckte Agenda der NWO] Gewürm – hoch wird sie sitzen: In den Sätteln [und] auf den Nacken der Könige und der Fürsten [Fürst (damals „FIRST“ engl. / im Russ. „ADIN“=ODIN, der Erste) der als Erstbester voranging – heute ist die Welt in ihrer Wertigkeit verkehrt, das geistig niederste Gesinde findet sich an den Hebeln der Macht wieder, n o c h, nicht mehr lange!]. Das Licht der Gerechten scheint verdunkelt zu sein. Das neue Babylon [Später erfahren wir noch von den drei neuen Hauptstädten: Berlin (durch die Tempelritter gegründet), Wien und Paris] aber wird erstrahlen am Sockel des Nordberges [gemeint ist hier nicht der Untersberg, wie ich im fortlaufenden Text noch beweisen werde]. Und derjenige, welcher der Einsamste war, wird der neue König von Babylon sein, der König des neuen Reiches [kein Kathole, kein ehemals künstlich Hoch-Gestellter, kein Karl von und zu, sondern ein Heller aus dem Heiligen VOLKE!].Dazu die Frage: Wer brachte Kaiser Wilhelm II. an die Macht? Entsprang der dem Volke als einer von Zehntausenden, der sich im fairen Wettbewerb gegen alle anderen zu beweisen hatte? Nein, keinesfalls. Wie eh und je schacherte sich der sogenannte Adel Machtpositionen und Titel zu, obwohl überaus positiv anzumerken ist, daß der Kaiser sich – speziell während des Putsches und gegenüber Hitlers Erpressungsversuch – dem Volke gegenüber Recht-schaffend und AUF-recht gemäß der Verfassung verhielt. Ein mindestens ebenbürtiger König wird der Neue Reichsvorderste des kommenden LICHT-REICHS sein, nur eben aus dem Volke stammend!Mit unsere heutige traurige Realität perfekt widerspiegelnden Worten steigert sich die Sajaha immer gewandter in Präzision und Schreckens-Thematik. Mit der „Sajaha 11“ behandeln wir das Nordreich in der Zeit nach dem großen Krieg des zwanzigsten Jahrhunderts bis heute:

Sajaha 11(Die ersten Verse sind verlorengegangen.)1. Es wird zu jener Zeit eine große Flut über die hohen und einstmals hellen Gärten der Erde kommen; und es wird keine Wasserflut sein, sondern ein Odem von Fäulnis überall. [Man möge mutmaßen, der als „Odem der Fäulnis“ benannte Pervertierungszustand stünde als perfekte Metapher für die große Flut an Migranten, die durch ZION in unsere Heimat geschleust wurde, doch dem ist nicht so! Die Geister der Menschen sind durch stete Gehirnwäsche der manipulativ tätigen Medienhäuser außer Betrieb geraten. Der Mensch hat seine natürlichen ihn warnenden Sinne verloren. „WEM GEHÖREN DIESE MEDIENHÄUSER?“, sollte sich der geneigte Erwachte zunächst fragen. Eine kurze Recherche der bisherigen „guten“ Taten der Eigentümer und Mitwirkenden wird den Interessierten schnell auf die rechte Spur verbringen. So können wir mit absoluter Sicherheit den „Odem der Fäulnis“ den krankhaften, täuschenden Gedanken – aus denen die heutige Gesellschaft sich bildete – zuschreiben. Alles bio-logisch Hochwertige, das naturverbundene Göttliche, wird in der heutigen Zeit durch satanisch angehauchten Unsinn ersetzt, zunächst in den Gedanken der Menschen, danach durch sie selbst in ihrem Leben]2. Und aus den niederen Gärten [anfangs aus Portugal, Spanien, später dem Ostblock, nun aus Afrika und zudem dem Vorderer Orient] werden Schwärme von gierigen Käfern [bei dieser exzellenten Metapher hilft uns SALMANASSAR III., weißer König und Weiser von Assyrien vor etwa 2.700 Jahren, auf die Sprünge, der diese Käfer kannte:„Denn nicht alle, die da Menschen ähneln, sind wahrhaftig Menschen. Bedenke das Wissen der Ahnen. Auch die Tschandalim laufen auf Füßen und können sprechen zuweilen aus dunklen Mäulern. Doch kommen sie in das Land, so vertilge sie wie Ungeziefer; denn einer Seuche gleich bringen sie sonst Schaden über die Völker. Andere aber, die deinem Volke verwandt sind, die sollst du nicht mit Krieg überziehen. Denn die Finsteren frohlocken, wenn die Wahren sich gegenseitig umbringen und so dem Übel Platz verschaffen. Nutze die Macht deines Heeres um zu einen und Frieden zu stiften.“. [Welch treffend beschreibende Worte, doch dem Volke der Verblendung nicht beizubringen]heraufkommen. Diese werden fressen und ihre Larven [unsere Nachkommen] unter den blühenden Bäumen [heiliger Volkskörper des Nordreichs] ablegen, und die Larven werden die Wurzeln der Bäume [die Grundfesten der nordischen Gesellschaft; Nachkommen der Nordvölker, die durch das niedere Gesindel verunreinigt wurden] abfressen und daran eingehen. Die Blüten der Bäume aber verwelken – und auch ihre Blätter [„ey Alta, wo wohnt dein Haus; isch mach’ disch Pudding!“ So klingt es durch die Straßen der einstig weißen Lande.]. Und noch immer kommen gefräßige Käfer. Sie haben keine Gedanken, sie kennen nicht ihren Sinn. Neue Larven legen sie ab. Kein Feuer wird geworfen, um sie zu verbrennen. So welken die Bäume dahin – und auch die Sträucher und auch das Gras. [Ab hier beginnt die zukünftige, durch ZION inszenierte Finanz- und Wirtschaftskrise, mit dem Hintergrund:]3. Und alles wird verdorrt und überall schon kahl sein. An Hunger sterben viele der gierigen Käfer [Aussetzen der monatlichen, ‘wohl verdienten’ Einkommenszahlungen für die zugereisten Raketenwissenschaftler und Chirurgen.]. Die Bewohner der hellen Gärten darben auch [eine gewaltige, die Welt auszehrende Depression, Arbeitslosigkeit, Geldentwertung (es war bereits immer wertlos, doch der Glaube wird nun schwinden), Bankenschließung, Hyperinflation, Krieg der dunklen Käfer gegen uns Menschen…].4. Es gibt bereits mehr von den Käfern, als es Menschen gibt [UN-Migrationspakt, Millionen und Abermillionen sollen uns ‘bereichernd’ unterstützen]. Und die hungrigen Käfer fressen dann viele Menschen auf.5. Die Menschen haben nämlich ihr Denken und Verstehen verloren durch die Flut des fauligen Odems [noch einmal der Beweis meiner oben genannten These]. Sie hätten sich und ihre Kinder vor dem Unheil schützen können. Da sie aber die Fähigkeit des Verstehens verloren hatten, taten sie nichts. [diese Pille wird für die meisten Menschen schwer zu schlucken sein. Millionen werden sich das Leben der Schuldkomplexe wegen nehmen, so wie es von ZION geplant und gewünscht ist.]6. Und es war also vor der Flut der gefräßigen Käfer die Flut der Fäulnis in die hellen Gärten hineingekommen; und das eine bereitete des anderen Weg. Und so brachten die Menschen sich schließlich selbst ihr schlimmes Ende, weil sie duldeten. [Was warnten wir in den vergangenen Jahren in unseren BOTSCHAFTEN, gaben vielfach gute Hinweise, sich zunächst aus dem Sklavensystem zu befreien, um dann gegen die Förderer dieser Flut (das GEWALT-MONOPOL) vorzugehen, doch die Menschen taten nichts für ihre Zukunft, außer uns als esoterische Spinner zu diffamieren. Die Abrechnung kommt zum Schluß! Mein Mitgefühl mit den kommend Gerichteten ist bei Null!]7. Es wird also die erste Flut kommen und der zweiten den Weg bahnen, an dessen Ende die Auslöschung steht.Dann verderben auch in den niederen Gärten die dort verbliebenen Käfer, denn ohne den Samen der Bäume von oben gedeiht ja nichts mehr. So stirbt diese Welt. [Ohne uns Deutsche ist ein Weiterleben für diese WELT unmöglich!] Und die Menschen in den verschiedenen Ländern kennen einander nicht mehr. Feindschaft kommt durch das Weltsterben allerorten auf. So erschlagen die Allerletzten sich selbst.9. Dies sah ich, dies ist [ein] kommendes Bild. Und doch ist es Warnung – nicht unabwendbares Schicksal. Wehret ab, ihr Menschen, schon die erste Flut! Versäumt ihr es, seid ihr alle verloren! [Zu spät, leider! Die Menschen in den hellen Gärten sind bereits versifft und ideologisch durch den Satan bekehrt – obwohl wir und viele andere Erwachte der Freiheitsbewegung alles Mögliche versuchte – es war doch so schön einfach, de SYSTEM zugehörig zu sein; nur nicht auffallen! Millionen der dunklen Käfer nähren sich am Reichtum der ehemals Reinen. Sie kennen ihre eigene Macht nicht mehr.]10. Damit ihr es erkennt, will ich euch die Bilder der ersten kommenden Flut, von der ich sprach, genauer zeigen. Bunt sind diese Bilder, merkwürdig und fremd. Zu deuten versteht sie der Kluge. [Ist MULTI-KULTI besser zu beschreiben?]

Kannte die getreue Seherin des Königs Nebokadarsur bereits vor 2.600 Jahren den heutigen NOTRUF-Kode „911“, und schuf Grund dessen ihre präzise-mahnende Vorausschau in den Versen „9 bis 11“? Betrachten wir den kommenden zwölften Vers und seine 1:1-Übereinstimmung mit der heutzutage von Schande und Ekel regierten Welt, so wird betreffend ihrer seherischen Perfektion kein Zweifel an ihren Prognosen verbleiben.Das „Faktum“ bleibt: Die hellen Menschen des Nordreiches, vor allem das ach so GEWALTige-MONOPOL, sind ihrer Aufsichtspflicht nicht auch nur im Ansatz nachgekommen, ließen sich von niedersten Kreaturen ins noch wesentlich niederere Reich der Dummheit unterminieren, um heute kurz vor der Komplettvernichtung aller hochgeistigen Völker Irthas zu stehen. Wie einst Nebokadarsur, und ohne ein Fünkchen eines Zweifels an der Richtigkeit des Treibens des die Welt erpressenden Krummnasen-Gewaltvolkes zu hegen, ließen sich speziell die Deutschen wieder und wieder um ihrer Vor-M A C H T-Stellung in der Welt berauben, anstatt einzig die ihnen innewohnenden Vorteile des Heiligen GEISTES, sowie des bewiesenermaßen unbeugsamsten Willen dieses einstigen Germanenvolkes in ein die Welt rettendes und somit die vom Wurm geborenen, künstlich aufgeblasenen „Kinder des Teufels“ mitsamt allen Samen vernichtendes Bollwerk zu projizieren. Die Chance der WEHRHAFTIGKEIT haben wir verpaßt! Wir sind Luschen, kein die Welt anführendes, heiliges Volk! Pfui!Heute ist bereits aller Tage Nacht, der Abend liegt lange hinter uns. Was uns allen kommend bevorzustehen vermag, beschrieb die Sajaha in ihrem Vers 11, den Untergang der gesamten Menschheit, mehr oder weniger. Schlimm, so ihre Worte im kommenden zwölften Vers, wird die Erdenwelt dann sein, noch Schlimmeres kommt auf. Erneut werden wir durch die unendliche Weitsicht der Seherin gezielt auf Ereignisse gestoßen, die nicht besser hätten in ein Wortgewand gehüllt werden können; wie dem Krieg in der Wüste (Irak, Syrien, Libyen), den der diabolische Lebensfeind seine willenlosesten Dummköpfe beginnen ließ, die US Corporation und die ihr verbundene NAhTOd-Gemeinschaft. Flegelhaft zerstampften die Söldner Satans den Boden der Menschen Mesopotamiens, um das Aufkommen des DRITTEN SARGONs bzw. des „ersten Funken aus dem zertretenen Boden Chaldäas“ verhindert zu wissen, aus dem dann im Reiche des Nordens (Deutschland) der Befreier, der Rächer, hervorgeht. Auch sie, die diese UN-Ordnung steuernden Satanisten, kennen die Prophezeiung der Sajaha. Alles Mögliche wurde unternommen, den aufkommenden deutschen Befreier zu verhindern. Doch nichts wird die Allmacht des unbesiegbaren Rächers verhindern können, kein unter dem PENTAGRAMM vereinigt (!) dienendes Söldnerpack, nicht die Russen, auch schon gar nicht die Amerikaner, die Chinesen nicht und auch alle gemeinsam nicht, wie wir es von jenen feigen „Kräften“ schon des öfteren erfahren durften – ein weiteres mal geht diese Rechnung nicht auf, v e r s p r o c h e n ! Die sogenannten Führer der WELT wissen um diesen Umstand. All ihr Wettrüsten hatte nur den einen Hintergrund, nicht gänzlich hilflos der DRITTEN MACHT gegenüberstehen zu müssen. Wozu unsere Feinde aber wirklich nur imstande waren, zeigte beispielsweise ihre „Operation Highjump“ unter Admiral Byrd, und etwa 80 weitere verhinderte Großangriffe der sogenannten Alliierten auf unsere Heimat in den Jahren n a c h 1 9 4 5 !

Rußland wurde gezwungen, die in der DDR gefangenen 16,4 Millionen deutschen Menschen in die nächste Stufe der Freiheit zu entlassen, obwohl das westliche Deutschland mit Freiheit so viel verbindet, wie den PAPST mit Liebe. Mittel zum Zwecke zu damaliger Zeit war Tschernobyl. Rußland hatte zu gehorchen. Beim kleinsten Mucks sank die „Kursk“. Als dann die Russen 2012 ihrer vertraglichen Verpflichtung nicht nachkommen wollten, die Deutschen in ihrer Befreiung vom satanischen Sumpf zu unterstützen, antwortete die DRITTE MACHT mit einem kleinen, unbedeutenden Sprengkörper. Man nannte ihn schlicht und zur Beruhigung der dummen Masse „METEOR“. Der Gebildete weiß aus seinem Studium, daß Meteore zu allen Zeiten versteckte „Vertragsangebote“ von sagen wir mal „Wünschen Machtvollerer“ waren und sind:https://www.youtube.com/watch?v=gRrdSwhQhY0Nebenbei bemerkt: Man frage sich, was Meteorologen voraussagen, außer der vom Lebensfeind gewünschten Schöpfung des Wetters. Viele helle Geister weltweit werden in die Wetter-Schöpfung mittels der manipulativen Medien involviert, nicht wissend, daß ihnen das Medium einzig aufträgt, das ihnen vorhergesagte (sie tun alles, die Menschen für ihre Zwecke zu missbrauchen!) Wetter mittels ihres hohen Schöpferpotentials zu erschaffen. So etwas wie eine Wettervorhersage gibt es nicht. Die Kinder des Teufels sind selbst zur Schöpfung nicht fähig, aber bestens in Trickserei geschult. Naive wirken machtvoll für ZIONs Ziele. Widmen wir uns nachfolgend „Vers 12“ der Sajaha-Prophezeiung, der mit Abstand die beste inhaltliche Darstellung der kommenden Zeit bereithält und zudem, an seinem Ende, ein frohes Bild für die wenigen „einsamen Gerechten“ Irthas zeichnet.Wie das Symbol des DRITTEN SARGON die „dreifache TYR-RUNE“ ist, so mantelte Sajaha die Trilogie einerseits numerisch in die Zahl 12, mit Blick auf das ARMANEN-FUTHORK, als eine Art Hommage an die machtvolle, den Sieg beschreibende Rune „TYR“; zudem unterteilte Sajaha die Geschehnisse dieses Kapitels in drei Abschnitte … dreifach TYR = DRITTER SARGON

Sajaha 12Erstes KapitelGespräch zwischen Sajaha und König Nebukadnezar II. (Nebokadarsur)Nebukadnezar: Sprich zu mir, Sajaha, welchen Verlauf nimmt die Zeit? Welchen Lauf nimmt die Welt?Sajaha: Finsternis wird bedecken den Himmel über der Welt und über der Zeit. Denn die Anbeter des bösen Geistes [Das satanistische ZION genannt] sind nicht vollständig vernichtet, sie kommen auf.Giftigen Dornen gleich bohren sie sich in die Leiber der Länder, den Ungeist des Bösen bringen sie auch in dein Land, in deine Stadt des Lichtes. Untergang naht uns; denn die Finsternis wird stark in der Welt.4. Nebukadnezar: Habe ich die Knechte der Finsternis nicht furchtbar geschlagen? Vertilgt ihre Stätten? Verbrannt den Höllenschrein? Hingerichtet ihre Priester und Anführer? Gefangen ihre Oberen?5. 5. Sajaha: Was nützt es, o König, auszureißen der giftigen Pflanze Strunk aus dem Beete des Gartens, wenn du ihren Samen damit nicht vernichtest? [Sie klagt ihn hiermit an, auch alle Kinder und Säuglinge, Weiber, Alte, auch alle angeblich Friedvollen dieses Wurmvolkes vernichten zu müssen, denn GIFT kann einzig vergiften, wie dieses Volk der Widerwärtigen eben nur Schaden anrichten kann – den Beweis hierfür erbringen sie nun seit 13.027 Jahren]6. 6. Frische Saat wird das Unheil [der zionistische Satanismus] so nehmen und sich erneut zwischen die Blumen [die GEIST-reichen, sanftmütigen Völker] mengen, den Saft ihrer Wurzeln saugen und schließlich überwuchern die reinen Blüten.7. Bald wird der Tag kommen, da du das Beet deines Gartens nicht mehr erkennst [Der heutige Blick in Ländereien der weißen Völker beweist erneut den wohlgemeinten Rat der heiligen Seherin]. Die Blumen werden erstickt sein, die Strünke der Giftpflanzen aber werden das Bild beherrschen. [Darum wird auch die bevorstehende Massenvernichtung ALLER dem Lichte des Wahrhaftigen entgegenstehenden Untermenschen.]

Verlöschen wird das Licht durch die finsteren Schatten der giftigen Strünke. Diese werden sich aus dem Mark der edlen Blumen ernähren [der gesamte Erdenkreis lebt von Wert und Fleiß des Heiligen GEISTES der Reinen], welche, überwuchert nun, die kraftspendenden Strahlen der Sonne nicht mehr sehen. So werden sie geschwächt und abermals geschwächt – bis das Übel der Finsternis beinahe [Erster Lichtblick: „beinahe“ heißt nicht gänzlich, denn die „einsamen Gerechten“ kennen den Verlauf der Zeit. Sie sind auf die kommende [R]Einigung bestens vorbereitet] vollständig herrscht.9. Nebukadnezar: Hart verfuhr ich mit den Sendlingen des finsteren Geistes. Aber der König von Babylon ist ein gerechter Mann, er läßt Gnade walten gegen den, der bereut und dem Bösen abschwört. [Dieser Abschaum schwört nur aus Angst, bricht aber sämtliche Verträge mit den „Goyim“, weil es seine Pflicht gemäß seiner unheiligen Bücher, wie der Thora und Talmud, ist. Sie kennen keinerlei Reue!]10. Sajaha: Lügen glaubtest du, o König, Heuchlern erlagst du. Kann denn eine Dorne aufhören, zu stechen? Kann ein Gift aufhören, zu [ver-]giften? Kann die Lüge aufhören, Lüge zu sein? [Eine bessere Umschreibung des Mordvolkes ist nicht möglich!]11. Du, o König, liebst das Gute, und darum suchst du es. Deine Güte behindert dich, die Bosheit voll zu erkennen. So kann es dich täuschen, so haben die Sendlinge des bösen Geistes geheuchelt – und du ließest viele von ihnen am Leben. Darunter wird noch schwer leiden das lichte Geschlecht. [Dieser Mann war um keinen Preis tragbar, doch er hat es zumindest versucht, den „Sendlingen des Bösen“ den Garaus zu machen. Heute sind sich die „Helden“ unserer Heimat zu schade. Das GEWALT-MONOPOL kassiert nur aus den Trögen der arbeitenden Masse, um eben jene sie erhaltenden Menschen im Gegenzug unterdrücken zu können – die geistlosen Dunklen haben ihre eigenen Gesetze, lassen sich nicht die Kirsche von der Mango nehmen, siehe Saarlouis. Doch für Volk und Heimat sich einsetzen, ihrer Pflicht gemäß, tut das feige GEWALT-MONOPOL nicht. Darum wird es gnadenlos und (fast) vollständig vom DRITTEN SARGON beseitigt. Anmerkung der Fairness halber: Aus meiner eigenen DIENST-Zeit bei diesen Organisationen (POLIZEI BERLIN, BUNDESPOLIZEI-PSA, MARINE-Kampfschwimmer) sind mir einige Tausend sehr helle und getreue Brüder und Schwestern bekannt. Sie stehen, trotzdem sie BEDIESTETE des Satanischen sind, gegen das System und sind geistig auf dem Stand von uns Erwachten, informieren uns über neue Schweinereien innerhalb des Systems und arbeiten treu mit uns zusammen. Ihnen gebührt unser Respekt – in Liebe, Treue und Ehre, Kameraden!]12. Nebukadnezar: Alt wurde ich, meine getreue Sajaha, der nächsten Welt zugewandt ist mein Sinn. Meiner Kriegszüge habe ich mich nie gerühmt, denn nach Weisheit und Helligkeit hat sich mein Geist stets gesehnt – für mich und für mein Volk.13. Mächtig ist jetzt das Reich. Ein starkes Babylonien werde ich dem übergeben, der nach mir kommt. Der Dritte Sargon aber war ich nicht.14. Sajaha: Der Dritte Sargon wird kommen in späterer Zeit. Er wird vertilgen die Knechte der Finsternis mit all ihrem Samen, er wird das Böse ausreißen mit der Wurzel. [Ab diesen Zeilen nimmt das übel gestrickte Szenario eine Wende, Licht kehrt ein. Der Weltenfeind wird, samt seiner Brut und aller Verbindungen, endlich restlos vernichtet.]15. Er wird keine Gnade kennen, keinen einzigen der Feinde des Lichtes wird er verschonen; keinem, der stillhielt, wird er Gnade erweisen. Keinen, der das Große nicht erkennt, wird er dulden. Die niederen Arten wird er niederdrücken, die kranken Seelen erschlägt er alle. Von den Anbetern des bösen Geistes wird keine Spur auf der Erde verbleiben. [Welch eine Freude, und hiermit sind nicht nur die UN-Menschen dieses widerlichen Terror-Volkes, die „Kinder des Teufels“ gemeint, sondern sind sie tatsächlich die Auserwählten, die restlos getilgt werden, zusammen mit allen Unreinen.] 16. Fürchterlich [noch nie zuvor hatte ein so grausames Wort einen doch so befriedigenden Beigeschmack. Sie, die verblendeten, willenlosen Dummköpfe (Erfüllungsgehilfen) halfen bei der Vernichtung unseres Volkes über die Jahrtausende hinweg mit!]] wird der Dritte Sargon sein gegen alles, was der Entfaltung des reinen Lichtes hinderlich ist.17. Er wird die Welt reinigen, wird s i e b e n v o n z e h n Menschen erschlagen [http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx [laut zweier und zuarbeitender Bekannter des sogenannten „BAMF“ leben derzeit im Kollateralgebiet „GERMANY“ 30,3

Millionen Migranten. Zuzüglich der 60,2 Millionen Deutschen ergibt dies in Summe 90,5 Millionen Bewohnern. Deagel spricht von 28 Millionen Überlebenden nach dem Jahr 2025. So fehlen nur noch 1,8 Millionen „Käfer“ bis lange angekündigten zum Kollaps. Wir stehen also wenige Augenblicke vor der größten Wende in der Geschichte unserer Irtha. Mehr als fünf Milliarden Erschlagene und hiernach Gebrannte sind schon eine unfassbare Menge, die selbst den härtesten Söldner zum Nachdenken bringt.] und alles austilgen, was falsch ist und alles, was die Zeichen des Falschen trägt. [Da wir gerade beim Thema der „falschen Zeichen“ sind: Die uns Deutschen zugewandte ISAIS mahnt uns in ihrer Offenbarung, unser Blut unbedingt rein zu halten, sowohl in der Wahl unseres Partners (Gesetz der RITA), als auch in der Ernährung. Cadaverin, um nur eines der im Fleisch Ermordeter enthaltenen zahlreichen Fleischgifte zu nennen, ist fernab von einer reinen Ernährung. Zumal jegliche Form von Unfrieden, also auch Mord-Energien, im künftigen ZEITALTER DER EMOTIONALEN INTELLIGENZ nicht mehr geduldet sind! „119 Unschuldig allein sind die Tiere der Erde, die Fische des Wassers, die Vögel der Luft und alles, was da kräucht, springt und läuft. Unschuldig sind auch die grünend Gewächse. Diese alle sind darum geheiligt.“]18. Er wird grausam sein gegen das Dunkel. [Tiermord = SATANISMUS. Der DRITTE SARGON wird gerechterweise grausam sein gegen jegliche Form des Satanismus = des Mordes an beseelten, unantastbaren und unserem Schutze unterliegenden LEBEwesen! Die Schutzlosen sind unsere größte Prüfung in dieser Ebene. Wer aber rein aus Angst nun mit dem Verzehr von Ass bricht und dies nicht aus Empathie tut… keine Chance!]19. Die Leiber der Erschlagenen wird er zu hohen Pyramiden aufschichten lassen, um sie zu verbrennen.20. Alles Unedle [Unter anderem die (Tier-)Mörder und Konsumenten der Ermordeten sind unendel] muß fallen. Die ewige Ordnung, welche verlorengegangen sein wird, stellt er wieder her, gesandt von der Gottheit. [Kein Entrinnen, was Ihr Straftäter auch versuchen werdet!]21. Nebukadnezar: Wann, o Sajaha, wird all dies sein?22. Sajaha: In so vielen Jahren, gerechnet von diesem Tage an, wie seit dem ersten Sargon vergangen sind.[Die Lebzeit Sargon I. ist nicht sicher bekannt [doch, ist sie: Der Sargon von Akkad beendete seine königliche Amtszeit im Jahre 3144 vor dem Jahre Null, nach 31 Jahren Regierungszeit. Im Jahre 564 vor Null erhielt König Nebokadarsur diese Prophezeiung der Sajaha. 3144 – 564 = 2580. Rechnen wir also das Jahr 564 vor Null als das von der Sajaha als „gerechnet von diesem Tage an“ bezeichnete, so erhalten wir für das Aufkommen des DRITTEN SARGON das Jahr 2020 und sofort erinnern wir uns an die Deagel.com-Liste, laut welcher ab dem Jahre 2025 nur noch 28 Millionen Menschen im Kollateralgebiet GERMANY leben sollen. Der Rächer benötigt laut Aussage der Sajaha ein Drittel eines Jahres für die Vernichtung der 7 von 10 weltweit, also 120 Tage. Alle Jahreszahlen lassen sich im Pergamon-Museum zu Berlin überprüfen. Wer Augen hat, der…}23. Schlimm wird dann die Erdenwelt sein.24. Doch in der Zeitspanne des dritten Teils eines Jahres wird der Gesandte sein Werk verrichtet haben.25. Von Norden [Deutschland] her wird er kommen; unvermutet wird er hereinbrechen über die im Gift lebende Erdenwelt [Aasfresserei wird mit Sicherheit auch unter die bestens gewählte Beschreibung „Gift“ fallen], wird mit einem Schlage alles erschüttern – und seine Macht wird unbezwingbar sein.26. Er wird keinen fragen. Er wird alles wissen. [An ihrer niederen Schwingung wird die DRITTE MACHT die Feinde des Lichts erkennen. Hierzu sind selbst in unserer Welt bereits Scanner bekannt, welche den Schwingungswert von Empathischen und den derer messen können, die nieder Schwingung wegen ihrer unreinen ‘Nahrung’ in sich tragen. Die DRITTE MACHT verfügt über fortschrittlichere Technik als wir.] 27. Eine Schar Aufrechter wird um ihn sein. Ihnen wird der Dritte Sargon das Licht geben, und sie werden der Welt leuchten [wir taten nie etwas Gegenteiliges.].28. Und die Gerechten werden waten im Blute der geschlachteten Ungerechten.29. Bis das Werk getan ist, werden die Feuer der Vernichtung brennen vom einen bis zum anderen Ende der Erde. [weltweite Vernichtung aller Diener des bösen Geistes]

30. Ganz allein das Wahrhaftige wird verbleiben.31. Nebukadnezar: Wie aber ergeht es Babylon?32. Sajaha: Es wird untergehen für lange Zeit. Erst der Dritte Sargon wird es wiedererrichten im Lande des Nordens. Dort und dann wird es ein neues Babylon geben [und in diesem regieren weder Katholen, noch andere unreinen Wichte; und es wird wieder die deutsche Sprache gesprochen und geschrieben werden. Ein Irrer behauptete erst kürzlich, die Sprache der satanistischen Zionisten (Latein) werde wieder Weltsprache werden. Dieser Mann kann nicht ganz bei Trost sein. Deutsch war schon immer die Sprache der Gelehrten und Weisen, keine Hochschule der weißen Welt nahm Studenten an, die nicht Deutsch sprachen.].33. Nebukadnezar: Nun sage mir noch dieses, getreue Sajaha: Wird das neue Babylon durch die Zeiten bestehen?34. Sajaha: Bestehen und im Lichte herrschen wird es für tausend Jahre, o König!

Nebukadnezar: Sage mir – so sprach der König zur Sajaha in Esagila -, was siehst du, bis der Dritte Sargon kommt? Was wird sein mit dem Volk? Was wird sein mit dem Reich?Sajaha: Schlimmes wird sein. Doch nichts vermag es abzuwenden, schon nimmt es seinen Lauf. Der Giftdorn [ZION und sein Satanismus/Sozialismus/Dämo(n)kratie…kurzum: „ismus“ und jegliche geisteskranke Schöpfungen des unwerten Mordkultur-Volkes] wuchert und verstreut seine ätzenden Samen nahe und fern. Lüge bahnt ihm den Weg; Lüge überschüttet den Weltkreis mit giftigen Pfeilen, mehr und mehr. Die Sonne verdunkelt ihr Licht von Chaldäa bis zum Sockel des Mitternachtsberges [es handelt sich nicht um den Untersberg]. Aber die Menschen bemerken es nicht, vom Schein der Falschheit werden sie geblendet, vom Widerschein erschlichenen Goldes. Viele Gutsinnige fallen, viele Arglistige erheben sich an ihrer statt. Schaddeins grausiger Atem verkehrt die Gedanken der meisten.Was rein ist, wird niedergehen, was unrein ist, das steigt auf. Was unten war, das wird oben sein; die Plätze tauschen Böse und Gut. [Könnte man die heutige Zeit prägnanter definieren?]Trunken sein werden die Menschen. Wahn wird regieren die Welt.Eltern verlieren ihre Kinder, Kinder verleugnen ihre Eltern. Die Stimmen der Götter hört keiner mehr – ausgenommen die einsamen Gerechten, die nichts gelten werden in jener Zeit. Die Völker werden ihren Sinn nicht mehr kennen. Armeen werden streiten gegen ihre Feldherren. Die Könige stürzen, und die Tempel werden zu Staub. Unrat kommt empor, Unrat wird herrschen.Alle Macht wird in den Klauen der Unwerten liegen. Diese werden umkehren die Welt.Sitte wird nicht mehr sein, sondern Laster wird als vornehm gelten. Männer werden ungestraft mit Knaben verkehren; Weiber werden nicht mehr Weiber sein wollen, sondern ungestraft wie Männer sich geben; Menschen werden sich ungestraft mit Tieren vermischen und Bastarde zeugen. Und die Bastarde der Bastarde werden zahllos in den Straßen der Städte sein, ohne daß man sie vertilgt. [und auch das modernde Volk der „Kinder des Teufels“ ist bestens durch sie beschrieben.]Und die Niedrigsten werden zu Höchsten erhoben werden durch die Knechte des bösen Geistes. Und dieser betrachtet frohlockend dies alles von seiner Finsternis aus.Erschaudernd unterbrach da der König die Seherin. Nebukadnezar: O Sajaha! Treue Ratgeberin deines alten Königs! Gib mitleidvoll mir ein besseres Bild, das ich in die andere Welt mitnehmen mag.Sajaha: Zuerst muß das Schlimme kommen – und das noch Schrecklichere.Denn der böse Geist selbst wird in Menschengestalt die Erde betreten – vergöttert von allen Sendlingen des Bösen [unser Blick wendet sich in die Richtung derer, welche hinter den Kulissen der angeblichen Macht die abgewrackte, gestrige Welt steuerten.].Er wird in den Seelen der Menschen auslöschen, was der Geist der Gottheit ihnen zuvor gebracht hatte, wird ein wohlbereitetes Lager [Heute hat jeder Stumpfsinnige eine ihm gefällige Religion und unter dieser Legion wird er wieder Retour geführt, wieder und wieder…RE-Legion.]

vorfinden, um sich behaglich zu fühlen; denn der ganze Weltkreis wird seines Geistes sein – allein die einsamen Gerechten werden in der Stille auf ihre Stunde warten, die auch kommen wird.Zuvor jedoch muß sich das Übel furchtbar austoben auf der Erdenwelt.Alles was schlecht ist, wird als gut gelten; alles was gut ist, wird als schlecht gelten.Die Menschen werden keinen Gott mehr erkennen. Völlerei und Hurerei, Verrat und Betrug werden ihre Götter heißen. Blut werden sie trinken und sich in Schleim suhlen.Freche Lügen werden sie Wahrheit nennen, und Wahrheit wird in ihnen nicht sein. Ausgenommen in den einsamen Gerechten, die sehnsuchtsvoll warten auf den Dritten Sargon, dem sie heimlich ihren Mut geweiht haben.Aus dem zertretenen Boden Chaldäas wird dann der erste Funke des Neuen hervorschlagen. Er wird zum Himmel aufsteigen und fliegen, von eilenden Wolken getragen, zum Lande des Nordens hin. Aus dessen geschundener Erde steigt der Befreier empor, der Rächer: Der Dritte Sargon! [Wir sehen die Kriege im Nahen Osten (Chaldäa), den durch das Wüten der gewaltvollen Satansmacht zerfurchten Boden. Millionen Tote – unschuldig. Dieses karmische Ungleichgewicht wird vor allem die US-Corporation und ihre Herren treffen.] Und von Nord wie von Süd werden dann die einsamen Gerechten aufstehen und werden gewaltig sein und sturmgleich das Feuer entfachen und es vorantragen, das alles Übel ausbrennt überall, ja, überall.Da hob der König beide Hände zum Himmel. Nebukadnezar: Schrecklich sollen sie sein, die Gerechten, und gnadenlos!Sajaha: So werden sie sein!

Der König ging zur Sajaha in den Tempel der holden Ischtar; und er war alt und müde und voller Sorgen um Volk und Reich. Denn obgleich Babylon mächtig und in aller Welt hoch geachtet war [noch einmal der Beweis zum bereits angesprochenen Umstand, wie denn ein Reich so tief im Ansehen der heutigen Zeit sinken konnte, wo es zur damaligen reinen Zeit die höchste Achtung des gesamten Weltenkreises fand? Lassen wir uns nicht weiter von den Sendlingen des bösen Geistes bezüglich des ersten Licht-Reichs täuschen], spürte der König doch, daß Unheil in kommenden Zeiten drohte. Auch hatte ihm die Sajaha solches schon geweissagt. So ging er nun in den Tempel zu ihr.Nebukadnezar: Sajaha, meine liebe Getreue, erzähl mir, wie es sein wird, wenn die Stunde des Lichtes über die Erdenwelt heimkehrt, wenn die Zeiten des Übels vorüber sein werden und die glücklichen [Zeiten] sich über mein Reich und den Erdkreis ausbreiten werden.Sajaha: Da wird zuerst der Sieg der Gerechten sein, der Tapferen, die ausharrten durch alle Schatten des Bösen.Wenn der Dritte Sargon gekommen sein wird und wird die Schlacht geschlagen haben, so werden diese seine Schwerter gewesen sein – siegreich gegen vielfache Überzahl.Dann wird er, der Rächer, über den Erdkreis gedonnert sein mit feurigen Streitwagen, Blitze schleudernd gegen die Mächte der Finsternis, bis diese restlos vernichtet sind.Nach alldem wird die Erdenwelt von aller Bosheit und von allem Elend gereinigt sein.Nurmehr kleine Scharen von Menschen [schon oftmals legte ich meine Prognose dar. Diese wird einen einzigen Überlebenden pro 1000 Menschen nicht übersteigen. 3 von 10 wären meines Erachtens nach zu viele Unreine, die nach dem Einschreiten des DRITTEN SARGON noch übrig wären.] werden die Erdenwelt bevölkern; aber es werden die besten sein, die nun leben und herrschen.Ein Turm wird [dann] erbaut werden – siebenmal höher als E-Temen-An-Ki. [637 Meter]Schön und wunderbar wird die Erdenwelt erstrahlen. Streit wird nicht mehr vorkommen. Habsucht [Die Ähnlichkeit zu Habsburg Ist verblüffend!] wird niemand mehr kennen. Verirrung und Unzucht wird niemand mehr kennen. Waffen wird keiner mehr brauchen.Und du, mein König, wirst das [aus] der jenseitigen Welt über den Gipfel des Berges derVersammlung schauen. Dann wird dich Freude umfangen.Nebukadnezar: Fern ist die Zeit. Einsam sind die Tapferen und die Gerechten. Doch mit ihnen ist die Gottheit!Warum nicht alle unsere Landsleute? ISAIS zu diesem Thema: 102 Wenige sind’s, auf das Ganze gesehen, und auch daraus geringe an Zahl.103 Jene, die ich erkannte durch den grünländ’schen Spiegel: die heilige Schar [die „einsamen Gerechten“], ihr gilt mein Herz. Zu euch ist’s gesprochen. Hoch haltet die Wahl, nicht missachtet die Kür [heißt: Im WILLEN frei, doch unsere PFLICHTEN nicht missachtend.].104 Kein andres Geschlecht [außer das der wenigen einsamen Gerechten unserer Sprachfamilie] eures Dienstes könnt walten. Erkenntnis gewonnen hat der schwebende Adler [der Adler „AR“, als Sinnbild der kraftvollen Freiheit, AR ist zudem auch WILLE, GEIST und ORDNUNG. Unserem Heiligen GEIST kann kaum ein Mensch entsprechen, nur der Übermensch versteht die Worte.], einsam über den Wolkenhöhen.ISCHTAR/INANNA/FRYA/MARIA zum gleichen Thema: 4.4 „Was vor allem ihr wissen und merken sollt, ist nun dieses:4.5 Einst bestimmte durch mich und in mir die Gottheit die Leute von Babil4.6 die ausgezeichnete waren und an Klarheit des Wesens über allen jener Zeit standen, das Reich der Wahrheit zu schaffen. [Einst verkehrten die vielen Geschichtsfälscher das Bild der heiligen Menschen von Bib-Ilu (Babylon) und machten aus den Lichtmenschen der damaligen Zeit blutrünstige Anbeter Baals. Noch heute wird dieser Unsinn geglaubt und von Niedersten verbreitet, wie auch der Schwachsinn eines gekreuzigten Jesus vor 2000 Jahren. Die Menschen verstehen die Metapher des an die Materie (Holz = Feuer, Wasser, Erde, Luft) genagelten Heiligen GEIST nicht. Jedem reinen Menschen wohnt der Heilige GEIST (das vollkommene, schöpferische Bewußtsein) inne. Es war der jähe Versuch der trickreichen Bastarde, Materie über den GEIST zu stellen, wie man unschwer erkennen kann: Mit Erfolg! In der WELT des Satan steht das EGO/ICH über dem wahrhaftigen WESEN/GOTT, denn verkehrt sind Böse und Gut.] 4.7 Sie bauten auch gut daran.4.8 Und Nebokadarsur zerstörte endlich gar Jahus Höllenschrein.4.9 Und doch konnte die große Stadt, die zur Mitte der Welt Erde hätte werden sollen und zum Licht für alle Völker, schließlich nicht obsiegen.4.10 Noch weniger gelang dies dann der neuen Stadt [der damaligen Hauptstadt Karthagos, dessen Reich auch von den geistlosen Bastarden der Bastarde zerstört wurde] , in deren Ruinen ihr mich jetzt seht.4.11 Dies gab weshalb ER, der göttliche Bruder, zu dem ihr betet [Jes-us, Bûda, Kris-en … siehe die „URA-LINDA Chronik“, von Prof. Herman Wirth, lebte vor 3600 Jahren in indus-germanischen Kaschmir.], ein wiederum anderes Volk bestimmte, das große Werk zu vollbringen –4.12 jenes Volk, das dem von Babil am ähnlichsten ist; das Volk der Deutschen, zu dem auch all jene Franken gehören, die inzwischen eine andere Sprache angenommen haben und deshalb, irrig, als ein gesondertes Volk sich verstehen. [Ohne Zweifel gehört FRANKENREICH mit zum deutschen LICHT-REICH.]4.13 Und ihr sollt mit Denen eurer treuen Gemeinschaft eine neue Stadt gründen, deren Platz ich genau euch bezeichnen will.4.14 Diese eure neue Stadt soll die nördliche Hauptstadt des Reiches [BERLIN wurde zwei Jahre nach diesem Gespräch zwischen ISCHTAR und dem Tempelritter Roderich auf ihr Geheiß hin als nördlichste Hauptstadt des kommenden Licht-Reichs gegründet. Darum all die Bemühungen und Schlachten durch alle Zeiten um Berlin und zudem der ständige Sonderstatus der Stadt.] werden, während aber auch eine südliche es haben soll, die schon ist [Wien] – und dies damit nie wieder das Bestimmte erlösche, falls ein Mittelpunkt untergeht, sondern es stets einen zweiten habe.4.15 Denn jenes neue Reich wird die letzte Fackel des göttlichen Lichts sein, die alle Welt erhellen zu können berufen ist4.16 Und dazu die Zeit wird gekommen sein, wenn das Sternbild des Wasserkrugs über der Welt Erde zu stehen kommen wird –4.17 mit dem magischen Wasser des Lebens, das die Höllenglut Jahus auf immer kann verlöschen machen.4.18 Denn wo vielleicht Kampf notwendig werden wird, wird die Gottheit mit den Waffen jenes neuen Licht-Reichs sein und den Sieg über auch noch so zahlreiche Feinde erzwingen. [ISAIS gab telepathisch die Baupläne für die Waffen des neuen Licht-Reichs an Maria Ortschisch, woraufhin die VRIL-Gesellschaft mit dem Bau der ersten Jenseitsflugmaschinen begann. Diese Aussage der ISCHTAR ist der wesentlichste Aspekt ihrer Offenbarung, denn sie gibt hiermit das Wissen preis, daß die DRITTE MACHT mit göttlichen, unbesiegbaren Waffen alle Geschicke der Zukunft unseres neuen Licht-Reichs bestimmen wird, egal, wie viele Gegner sich erneut mit uns Deutschen messen wollen. Im zweiten Teil des großen Krieges waren es unsere Helden, Panzerkommandeure, Flugkapitäne, welche das Zigfache der Gegnerschaft beseitigten, als es denen möglich war; es war unser deutscher GEIST, unser WILLE; unsere WUT, welche gegen die vielfache Überzahl den Krieg gewannen, denn einzig die DEUTSCHE WEHRMACHT kapitulierte – nicht aber das Ewige REICH, das lediglich durch die Kinder des Teufels illegal geputscht wurde, doch heute noch legales Völkerrechtssubjekt ist. Die DRITTE MACHT wird alle unsere uns eingeborenen Rechte wieder in die Welt bringen, denn wir „einsamen Gerechten“ sind das in Sanftmut herrschende Volk über die Erde.] 4.19 Doch kann die Gottheit lichten Zielen und Kräften [darum das kommende mordlose Zeitalter der EMOTIONALEN INTELLIGENZ, nachdem der DRITTE Sein Werk vollendete! Auch der Tiermord wird unterbunden sein, da alle Kadaverfresser Grund ihres geistigen Minderwertes ausgerottet sein werden.] nur die Kräfte leihen, könnte aber nicht, selbst wenn sie wollte, die Waffen der Finsternis führen,4.20 weshalb das kommende neue Licht-Reich, welches durch den göttlichen Bruder anbefohlen ist, allein im Lichte der Wahrheit das Schwert nehmen darf.4.21 Ich aber werde mit den Erben meines Babil [den Deutschen] sein – immerzu.“Den IRAN betreffend: Zu dieser Stunde sind Hintergrund-Information zu diesem Thema noch mit gewisser Brisanz behaftet, doch der Interessierte sollte sich mit der Absetzbewegung befassen. Warum legte man die Route der aus dem Reiche transportierten Waffensysteme, Maschinen und Menschen nach Südamerika und beschäftigte Geheimdienst-ORGANISATIONEN aller damaliger sogenannter NATIONEN, indem man sie nach Argentinien und Chile lockte, auch Paraguay und Venezuela teilweise, Brasilien nur wenig? Die Deutschen pflegten ausgezeichnete Beziehungen zum IRAN, seit Jahrhunderten. Übrigens: Ein geheimes Atomprogramm des IRAN hat es nur unter dem Vorwand gegeben, daß feindliche Schnüffler, beispielsweise die der US Corporation, im IRAN ihre Neugier versuchten zu befriedigen. Wonach suchten sie wohl? Dies sollte im Moment für den Ansatz genügen.In den vergangenen Jahren forschte ich speziell nach diesem „ersten Funken aus dem zertretenen Boden Chaldäas“ der von eiligen Wolken getragen in Richtung Deutschland sich bewegt – dem Auslöser für das Aufkommen des DRITTEN SARGON im Nordreich. Was könnte dieser erste Funke sein, der das bis zum Bersten mit Explosionsbeschleunigern gefüllte Fass zum Detonieren bringen wird? Zunächst spekulierte ich, es seien die Ausländer aus dem geschundenen Boden Mesopotamiens, doch damit lag ich gänzlich falsch, diese fanden wir in Sajaha 11 bereits als gierige Käfer. Heute, und nachdem ich weitere bisher unveröffentlichte Informationen zu Gesicht bekam, weiß ich den Grund für das Aufkommen des Befreier im Jahre 2020 oder ein wenig später der fehlenden Jahre im Kalender wegen. Keinesfalls, und der Leser wird in einigen Tagen die Bestätigung dessen erhalten, kommt der Befreier/die DRITTE MACHT im August 2019 auf, wie von Unwissenden behauptet, die allesamt auch dieses Schriftwerk erhielten. Dies sind wieder nur Spekulationen, um die Leser der Seiten neugierig und damit die Werbeeinnahmen intakt zu halten. Definition „Weltenberg/Berg der Versammlung“: Sonderermittler der SS und zudem sehr große Truppenteile selbiger suchten im, am und auf dem Untersberg, Jahr für Jahr. Man krempelte den gesamten Berg einmal um und fand hierbei: NICHTS! Wie auch? Entweder handelte es sich bei der großangelegten Suche um ein Ablenkungsmanöver oder die Mannen um Hitler waren nicht in der Lage, die alten Schriften inhaltlich zu verstehen – letzteres glaube ich nicht. Der besagte Berg ist und war nie der Untersberg. Was Stan Wolf alias Wolfgang Stadler dort zu finden versucht, istdort nicht existent. Ein paar schöne Geschichten sich auszudenken, macht den Berg noch lange nicht heilig … und wir denken wieder an die Verblendung Grund des falschen Goldes.Der uns durch die ISCHTAR prophezeite Volltext, hier im Zitat: ERSTES KAPITEL(Anfang fehlt) …in der Höhe des Landes, auf dem Hochpunkt des Siegens, aus den Händen des Retters und der Mächtigen, aus dem Volke der Bestimmten, von den Strahlen der Gottheit, Licht durch die Finsternis, welche zerschlagen durch Licht, Hohelied der Treue, der Wahrheit, des kraftvollen Tuns, Aufgang des Neuen, des da bestimmten heiligen Reiches, Siedepunkt der Gerechtigkeit, Gedenken der Helden im Streit, Gedenken der Weisen, Gedenken der Märtyrer, Sonnenaufgang über der Welt.1.2 Aus dem Blute der Feinde, aus dem Jammern der Argen, aus der Asche verbrannter Feste des Bösen; aus zerbrochener Zeit, aus verlassenen Gründen, aus dem Staub der Zerstampften, aus dem Wehklagen der Verlorenen, aus dem niedergeworfenen Dunkel, über alles hinweg leuchtet auf, was da kommt.1.3 Mächtig die (erste) Stadt [Berlin]. Mächtig die (zweite) Stadt [Wien]. Mächtig die (dritte) Stadt [Paris]. Zu Unbezwingbarkeit sich selbst verknüpft, Volk edelen Blutes [erneut der Hinweis, kein Gift ins Blut zu lassen, also keine Kadavergifte!], Volk über anderen, erstes Volk [keine Feindlichkeit gegen die anderen Völker, doch es existiert eine natürliche Hierarchie, die sich am Wert des Heiligen GEISTES messen lässt. Wir EINSAMEN GERECHTEN, wir vorbestimmten ÜBERMENSCHEN, führen dieses kommend neue Zeitalter in Frieden und Liebe in den Wohlstand.]; hell siegend, hoch waltend, das Geschehen bestimmend, lenkend die Welt.1.4 Wahrhaftig: Niedergeworfen werden die Niederen, erhoben werden die Hohen.1.5 Was hoch ist, ist rein; das Unreine ist niedrig. In der finsteren [JETZT-]Zeit ist das Unreine herrschend, ist das Niederige über dem Hohen, ist das Wertlose über dem Werten, ist das Unwissende über dem Wissenden, ist das Gottlose über den Gotthaften.1.6 So aber das Licht aufsteigt, fallen die Niederen; und die unten waren, die Reinen [DAS [R]EINE VOLK!], werden hoch stehen über den gefallenen Unreinen.1.7 Und es wird das Schwert der Gerechtigkeit wüten unter den Ungerechten, wird nicht hören deren Rede, nicht Münze gelten lassen noch falsche Schwüre der Falschen, vertilgt werden wird der Same des Bösen, er kommt nicht auf, findet nicht Duldung, bleibt ohne Macht, an der reich er zuvor gewesen. Aber die arm daran gewesen waren, werden die Macht besitzen.1.8 So weissagt euch Karthagos Beschirmerin, so gibt euch zu wissen die Wissende, dass ihr wachet, wenn des neuen Lichtes Schein über den Himmel zieht. Wenn die Quellen des Lichtes sich öffnen und sich ergießen die Wasser der Klarheit über das Volk, wenn aufgeht des Lichtstromes junge Saat im Wesen der Reinen [DAS [R]EINE VOLK!], wenn niedergeworfen sind die Niedrigen und erhöhet die Hohen, dann wird gedeihen das neue Reich.2.2 Da werden die Fürsten der Länder des hohen Volkes an seit Ewigkeit her vorbestimmtem Orte zusammen sich finden, um den Ersten zu wählen, um den Retter zu grüßen und ihm zu huldigen; denn der wird führen das neue Reich.2.3 Merket, die ihr auserwählt seid, zu wissen, und leget fest für das Behalten in kommender Zeit: Ein Ort ist, vorbezeichnet von Ewigkeit her und liegend unter Grünlands Strahl, stehend gegenüber von Mittelreichs erstem Tor, empfangend Gottes (ILs) höchstes Licht, ein Ort, unter dessen Himmel reinste Weisheit kommt zu den Reinen.2.4 Merket, die ihr auserwählt seid, den Ort zu kennen und festzuhalten davon für die Helden, die das Erbe erfüllen werden; denn jener Ort ist gelegen im Mitten der Strahlen der drei mächtigen Städte des hohen Volkes. Seid erkenntnisreich, so erkennt ihr ihn: Die erste mächtige Stadt ist die Südhauptstatt des Reiches, die Wien heisst; die zweite mächtige

Stadt ist die werdende Nordhauptstatt des Reiches, die ihr begründet (Berlin); die dritte mächtige Stadt ist die Westhauptstatt des Reiches, die da Paris genannt wird.2.5 So die Zeit gekommen ist, wird im Strahlenmittel der drei Hauptstätten (Hauptstädten) ein Besonderes sein; denn göttliches Licht wird herabstrahlen in Fülle über der Stelle, die euch bezeichnet. [Der Untersberg ist nicht das Strahlenmittel zwischen den drei Hauptstädten. Ich beschrieb den Ort bereits vor Jahren in einer Vielzahl meiner täglichen BOTSCHAFTEN.] 2.6 Dies dann wird geben, dass die Auserwählten des da wohnenden Volkes, welche alle Länder der Deutschen und Franken und deren Brüdervolkschaften ausmacht, den besonderen Ort aufsuchen werden, um eben dort das gewaltige neue Reich zu schmieden.2.7 Und da werden Dinge sein und erscheinen, die durch Grünlands Strahl geformt, die vom Schicksal der finsteren Zeit erzählen und von den befreienden Heldentaten, vom Wege ins Licht und von tausendjähriger Zukunft.DRITTES KAPITELWenn die Fürsten der Länder des hohen Volkes an jenem bestimmten Orte werden beschlossen haben, erleuchtet durch das höchste Licht, dann wird des neuen Reiches Herrenvolk sich der umliegenden Völkerschaften annehmen; denn jene sind ärmer und können nicht reifen aus eigener Kraft. Deshalb werden müssen die Auserwählten alle betreuen und Aufsicht an sich nehmen über alle umliegenden Länder und Völker; und müssen auch überschauen die ganze Welt.3.2 So wird die weisheitsvolle Herrschaft des hohen Reiches Glück und Frieden und Gerechtigkeit zu allen Völkern tragen und in alle Teile der Erde und darüber hinaus. Denn wie die Fürsten des Reiches sich unterordnen dem obersten Herrn und dieser sich unterwirft dem Throne der Gottheit im Himmel, und wie das hohe Herrenvolk annimmt dieLeitung seiner Fürsten, so werden die anderen Völker sich dem Volke des Reiches unterfügen und weisen lassen und annehmen Regentschaft zum Wohle des Allgedeihens.3.3 In der Welt aber, die außerhalb der Grenzen des Reiches noch liegt, wird die Bosheit unterworfen werden müssen, werden die Niedrigen ausgerissen werden wie das Unkraut im Felde, welches das gute Korn bedrängt. Was falsch ist muss ausgejätet werden aus den Feldern der Welt und verbrannt werden im reinigenden Feuer [Was falsch ist, predigte uns die ISAIS in der 117 und 119 ihrer Offenbarung].3.4 Da wird eine Zeit erneuten Kampfes kommen, den viele führen. Und die Argen werden Ärgernis erzeugen in vielen Teilen der Welt. Auch werden diese den Streit in das Reich zu werfen versuchen. Aber das Feuer wird diese Argen erfassen und fürchterlich verschlingen.3.5 Das neue Reich wird so da sein, doch der reine Frieden wird noch nicht da sein, die dunkelen Gifte werden noch nicht völlig aufgelöst sein. Das Wort des Wissens aber wird sein, ein herrliches Schwert, das alle Bosheit erschlägt. 3.6 Wenn zu Mitternacht die Helle sich ballt und schön über die Erde leuchtet und strahlt auf den heiligen Ort, dann kündet Vollendung (… )Definition „Satanismus“: Von niedersten geistigen Energien getrieben, meist EGO-basierend; erhält sich aus Vergiftungszuständen; ist nicht der Kosmischen ORDNUNG entsprechend; Todsünden, wie Neid, Missgunst, Suchtzustände erhalten ihn; (Tier-)Mord, Freiheitsberaubung, Folter, Kriege und die damit einhergehenden energetischen Subzustände freisetzend → als Grundfesten seiner Macht. Das Gegenteil hier benannt als: Die AUFERSTEHUNG und Das LEBEN.Fassen wir zusammen: Die DRITTE MACHT / der DRITTE SARGON wird im Jahr 2020, nach weltweiten Krisenzuständen in dieser Erdenwelt als Befreier aufkommen bzw. die „einsamen Gerechten“ aus dem Joch des Satanismus befreien, den Rest der im Gifte lebenden Menschheit erschlagen. Der Einsamste unter den „einsamen Gerechten“ wird der neue König sein, heißt: Es ist einer der Unsrigen, kein Adliger und trotzdem er keinen großen Namen trägt („Neo?“), kennen ihn die „einsamen Gerechten“ nur zu gut. Er bewies bereits beste Führungsqualitäten, ist in seiner kraftvollen, empathischen Herzenergie unvergleichlich und hält alle Mittel, das ZEITALTER DER EMOTIONALEN INTELLIGENZ bestens anzuführen. Seine momentane Einsamkeit nimmt Züge an, in denen es ihm nicht einmal gestattet ist, seine so greifbar nahe Liebe zu erleben, noch nicht!

Doch seine Zeit als der Heilige König der Herzen wird aufkommen, dann, wenn alle niederen Schwingungen von vom Weltenkreis der Irtha verbannt wurden.Wer sind die im Gift Lebenden dieses Weltenkreises?Perfekt diesen heutigen Zustand beschreibend zeichnete uns die Sajaha ein Ebenbild jenes Schreckensschauspiels, indem sie prophezeite: „1. Es wird zu jener Zeit eine große Flut über die hohen und einstmals hellen Gärten der Erde kommen; und es wird keine Wasserflut sein, sondern ein Odem von Fäulnis überall.“ und weiter, sollten die Menschen der Warnung nicht gehorchen: „9. Dies sah ich, dies ist [ein] kommendes Bild. Und doch ist es Warnung – nicht unabwendbares Schicksal. Wehret ab, ihr Menschen, schon die erste Flut! Versäumt ihr es, seid ihr alle verloren!“Was aber könnte im gedanklichen Mittelpunkt der Seherin Darstellung liegen? Reinheit beginnt im Geiste. Jene geistige Vollkommenheit erreicht nur jenes Menschenwesen, welches den Göttlichen GESETZEN Folge leistet. Diese zu erfüllen bedarf eines präzise getrimmten Wissensschatzes. Und jenen, die GEISTIGE REIFE – EMOTIONALE INTELLIGENZ, verlor die Menschheit überall. Niedergeistige Tschandalim (Bastarde/Juden/Khasaren/Jesuiten) sind einzig dann zur Herrschaft über die Menschheit imstande, ist diese Menschheit geistig in ihrer unvollkommenen Form. Jene, den „hellen Gärten“ innewohnende, machtvolle GEIST- und SEELENKRAFT, begabt die niederen Arten jedoch nicht im Ansatz, womit eine Herrschaft für diee Boshaften unmöglich gemacht wäre, wenn unser Volk sich seiner Macht bewußt wäre.Doch Mensch … Mens … GEIST ruhte sich auf den ihm als Lockmittel seitens ROM-JUDA zur Verfügung gestellten ‘wohlgemeinten’ Privilegien aus, erfüllte murrend nur noch solche Pflichten, die ihm seitens der Niederen übertragen wurden. So vernachlässigte der einstige Übermensch die von der ISAIS unbedingt einzuhaltende „Kür“, worin wir erneut ein Gleichnis zur Sajaha erkennen. Die heilige Wesenheit ISAIS wiederum rettete unter Einsatz ihres Lebens und Hilfe des Malok für uns „einsame Gerechte“ den schwarz-lila Stein aus Jahus Hölle. Wir werden unsere geliebte Schwester keinesfalls enttäuschen, so wird auch ihre Bindung zu uns seinen ewigen Bestand haben. Ihre Warnung betraf unsere Reinheit gleichermaßen, indem sie sagte: „117 Lauscht aller Stimmen, jedes Zeichens habet Acht. Falschheit werfen in die Welt Schaddains Diener. Vorsicht übt, vergesst nicht: unrein ist die Menge der Menschen da hier, abgefallen aus Allvaters Heim.“Wir sind das „letzte Bataillon“ der reinen Menschheit, das ALLFATARs GESETZ noch hoch zu ehren im Herzen trägt. Wir dürfen uns nicht mehr auf die unreine Masse der Menschen verlassen, ansonsten wir verlassen sind. Unser Blut hat rein zu bleiben, somit wir die geistige Anwendung der vollkommenen Schöpfung erfüllen können werden, denn wie wir die grünländischen Wesenheiten zu unserer Hilfe brauchen, so brauchen sie unsere Gleichschwingung im Hier mit der verbundenen Reinheit im Gegenzug. ISAIS dazu: „Kinder des Stiers, Isais’ Schwestern und Brüder, die Besten der Stämme da hier: Fern haltet euch von fremdem Blute, rein bleibe der Stamm, den Isais und Istara l i e b e n, der vorbestimmt ist aus Allvaters Wort.“Bleiben wir also unserem ALLFATAR und Volke, unserem Heiligen GESETZ, treu, wählen nur die besten Partner für unsere Nachkommen und halten uns natürlich frei von Mordlust und Blutsucht, denn diese Sünde ist einzig den GEIST-losen vorbehalten. Unser GESETZ steht über allen, es gibt kein anderes, als das GESETZ unserer Urmutter!Standhaft und fest im WILLEN erfüllen wir Wenigen, was die ISCHTAR uns übergab:„19 Das Erste Reich war das von Babilu und Assur. Vier große Kriege musste es führen im Diesseits – und unterliegen am Ende da hier. Vier große Kriege aber zugleich im Jenseits – und da siegte das Erste Reich. So sammelte es an große Streitmacht da drüben, jenseits in Grünland.20 Das Zweite Reich war das von Kathadascht (Karthago). Drei große Kriege musste auf Erden es führen, und da hier unterliegen. Drei große Kriege aber führte es zugleich siegreich im Jenseits. So sammelte es große Streitmacht dort an.21 Das Dritte Reich wird das der Deutschen sein. Zwei große Kriege wird es zu führenhaben im Diesseits, und da hier unterliegen. Zwei große Kriege aber auch wird zugleich es im Jenseits führen, und dabei siegen auf Grünlands Schlachtfeldern. So sammelt auch das Dritte Reich mächtige Streitmacht im Jenseits dort an, wenn die Zeit gekommen sein wird. [Diese beschriebene Zeit, Brüder und Schwestern, ist jetzt! Die angesammelte Streitmacht des Jenseits hat sich nun als das Heer der „einsamen Gerechten“ im Diesseits zu einer unbesiegbaren WEHRMACHT geeint und wartet nun auf das Aufkommen des DRITTEN SARGON. Wir werden seine Schwerter sein, SIEGREICH GEGEN DIE VIELFACHE ÜBERZAHL, denn die Gottheit macht keine Fehler, sie ist immerwährend mit uns!]22 Alles dies wird geschehen sein, wenn reif der Wasserkrug über der Erde sich auftut [Beginn des Wasserkrug-/Wassermannzeitalters, seit 1931];23 und dann werden in Grünland sich vereinigen die drei jenseitigen Heere der drei Reiche zu einem einzigen gewaltigen Heer. Und es wird zum siegreichen Endkampf antreten gegen die Mächte der Finsternis.24 Da wird dann ein neuer Sargon sein, der das Heer der drei Reiche in Grünland zum Sieg führt und danach auf der Erde erscheint.Durch die Jahrtausende hindurch gleichen sich die Angaben der Heiligen. Aus reiner Liebe zu uns schenkten sie der im Diesseits niedergekommenen jenseitigen REICHSWEHR weitreichende Einblicke in den Ablauf des kommenden SIEGES ÜBER DAS BASTARDTUM JAHWEs. Einzig ist es unsere Pflicht, dies sowieso von Herzen her, die GESETZE unserer Urmutter zu leben. Alles andere, das Leben, der SIEG, die neue Volksbildung nach dem großen Weltenbrand, wird sich für uns Reine (!) in kosmisch-regulative Bahnen lenken.Der Weise sollte die kommenden 1-3 Jahre für die Vorbereitung auf eine etwa ein Jahr andauernde Weltenkrise nutzen. Vier Monate behält sich der SARGON für sein Schlachtwerk an Milliarden Menschen vor, doch nachdem er sein heiliges Werk beendigte, wird nicht sofort wieder alles Mögliche der täglichen Bedarfswaren wie üblich zu erwerben sein. Wo auch immer Du Dich aufhältst, vor der Vernichtung durch den Einen, der alles weiß und niemanden fragen muss, kann Dich einzig Dein WESENszustand, Dein Verhalten gegenüber unseren Schutzbefohlenen, den Geheiligten dieses Planeten, bewahren. So Du im Einklang mit dem GESETZ der Gottheit lebtest und fortan Dich verhältst, kann und wird Dir nur das Gute auf Deinem Lebensweg begegnen, denn Guten nur Gutes widerfährt.Alle bisher getroffenen Spekulationen verschiedenster Internetseiten, deren AUS-sagen wie immer von angeblich Eingeweihten getroffen wurden, die sich als „Wissende“ bezeichnend oder in EGO-Feierlichkeiten sich als künftige „Herrscher“ und „Titelträger“ aufspielend – all diese Träumereien wird die DRITTE MACHT im neuen Zeitalter nicht erfüllen!Einzig die EMOTIONALE INTELLIGENZ eines Wesens entscheidet über seinen Fortbestand!Du zweifelst an allem bisher Gelesenen, meinst, Du wüßtest es besser?Dann wußtest Du verständlicherweise auch, daß Dein hiesig erlebter Traum, das „Leben“ von Dir so hochtrabend genannt, alles Jenseitige als Spiegel dessen im Diesseits erfüllt? Die Erlebnisse im Diesseits wurden zunächst von Deinem SELBST im Jenseits erlebt! Ist ein hiesiger Krieg verloren, so wurde er im Jenseits gewonnen. Blicke in den Spiegel, Du erkennst Dich seitenverkehrt! Sei aufmerksam, diese materielle Welt gehört noch dem Verderber, so kannst Du nicht obsiegen, so Du nicht weißt.Diese WELT ist einzig eine Ebene der Prüfungen, in welcher Du Deinen wahrhaftigen Seelenwert zu beweisen hast. Von hieraus steigst Du entweder als alle Prüfungen bestandener Meister auf oder eben hinab in die Finsternis. Den „Odem der Fäulnis“ ließen die allermeisten Teilnehmer dieses kleinen Exkurses „Erdenleben“ freiwillig zu. Was also meinst Du, wohin die Reise derer geht? Die ISCHTAR zu diesem Thema:„25 So höre also und habe für alle die Deinen gelernt: Jeder Krieg, der zum Kampf der gewaltigen Mächte gehört, wird gleichzeitig in zwei Welten geführt: Im Diesseits der Erdenwelt – und im Jenseits, in Grünlands Gefilden. Nicht der Sieg hier auf Erden ist derwichtige und schließlich entscheidende, sondern entscheidend ist, wer im Jenseits den Sieg erringt; denn ihm gebührt auch der Endsieg auf Erden.26 Denkt daher daran, dass jeder gefallene Held hier von der Erde aus aufsteigt in das Licht und ein Streiter Gottes in des Neuen Sargons Armee wird. Ein jeder, der da auf derErde unter der Finsternis leidet, Verfolgung, Folter, Ermordung erfährt, aufersteht drüben als Kämpfer des Lichts. [Die Bösartigen werden kommend ihr „Wunder“ erleben, sind nun alle aus Unrecht Gefallenen aller 9 geführten Großkriege zu einem Heer geeint und kommen gegen den Satan und die Seinen im Diesseits auf – der DRITTE SARGON.]27 Wisset, dass ja dieses Erdendasein, das ihr durchwandert, bloß kurzes Zwischenspiel eures ewigen Lebens ist. 28 Fürchtet euch vor nichts, was auf Erden euch widerfahren kann. Die Mächte boshafter Finsternis können euch wohl Unrecht antun und quälen auf Erden hier. Am Ende aber werdet ihr Sieger sein. Und es wird keinen Streit mehr geben und keinen Kampf. Gottesreichs Pforten öffnen sich euch zum ewigen Licht.Ein paar abschließende, aber sehr bestimmte Worte zu TRUMP:Nein, er ist keinesfalls der DRITTE SARGON, nicht im geringsten, eher der Gegenspieler des hellen Geschlechts. TRUMP führt seit 2017 diejenige PENTAGRAMM-NATION mit den meisten satanischen Symbolen auf der Flagge an. Dies hat einen Hintergrund. Fünfzig fünfzackige Zeichen sind uns zum Erwachen gegeben, die den Herrn hinter dieser ach so großen NATION beweisen.TRUMPs Freund – so seine Worte – ist der BENJAMIN. Schnell ist unter dem Suchbegriff „hebräische Vornamen“ gefunden, was verschiedene helle Köpfe bereits wußten. Die Welt kennt die friedvollen Taten aus ISRAEL und tut sie unter Ignoranz ab, weil man nichts gegen das ach so ‘auserwählte Volk’ sagen und meinen darf, doch mit dieser Täuschung ist ein für allemal Sense! Der Familienname NETANJAHOU / NETANJAHU ist von seiner innewohnenden hebräischen Wortbedeutung gleichlautend mit: “JHWH hat gegeben”. Ähnliche Wortstämme finden wir in YAHUVEH, JAHWE, JHWE. Na, dämmerts?Kommen wir zu seinem Vornamen: BEN-JAMIN . Dieser hat gleich zwei Bedeutungen:1. “Sohn der rechten Hand”2. “Der besonders Geehrte”Fassen wir der Einfachheit mal „NETANJAHU, BENJAMIN“ in Bedeutung zusammen und so erhalten wir hierbei ein kleines, doch sicher vollkommen unwichtiges Wortspiel:„Jahwe hat gegeben den Sohn der rechten Hand, den besonders Geehrten“Wem dient BENJAMIN NETANJAHU? Den Vater betreffend: vielmehr ist hiermit sein geistiger Vater gemeint. Diener der gleichen Noch-Macht, der auch TRUMP seine Treue schwor. Haben wir diesen Marionetten-Spieler erkannt, wissen wir sicher, wer also der in Menschengestalt hernieder gekommene El Jahu ist!Und weil wir beim Thema sind, geben wir mal spaßenshalber den althebräischen Städtenamen „JAHUSALEM“ bei Google ein. Es erscheinen unzählig viele Informationen über Jerusalem. Wir erinnern uns noch gut, als TRUMP vor gar nicht all zu langer Zeit diese Stadt zur neuen Welthauptstadt umfirmierte! Der gesamte Weltenkreis wird also eines Glaubens sein, wie wir es soeben in der Sajaha lesen konnten? Nicht der Papst in ROMA ist der Satan in Menschengestalt, wie uns glauben gemacht werden sollte, sondern derjenige, der die beiden genannten Marionetten in den Machtzentren steuert!

{{ reviewsOverall }} / 5 Benutzer (0 Stimmen)
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
Waren Sie mit der Seitengeschwindigkeit zufrieden?
Würden Sie diese Informationen weiterempfehlen?
Nutzerbewertungen BEITRAG BEWERTEN
Sortieren:

Schreiben Sie eine Bewertung

User Avatar User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
BEITRAG BEWERTEN

Weiterlesen
Advertisement
Werde auch Du Mitglied in unserer Community!

Facebook löscht Eure Nachrichten und zensiert an allen Ecken und Enden? Kein Wunder, es ist schließlich immer noch das Geheimdienstprojekt mit dem Originalnamen LifeLog. Wir haben das Portal MZW LIVE eröffnet, wo ihr Euch mit Gleichgesinnten unterhalten, ohne Zensur Eure Beiträge veröffentlichen und vielleicht sogar einen passenden Partner für das Leben finden könnt.

Diese Meldung ausblenden