Connect with us
WHL202030_MZW_Wallpaper_top.png (1200×150)

Politik

Haft! Rentner nannte alle Asylwerber Vergewaltiger

Published

on

Ein Rentner (62) muss jetzt drei Monate ins Gefängnis: Er hatte auf Facebook eine Politikerin eine Volksverräterin und alle Flüchtlinge Vergewaltiger genannt.

Auf seinem öffentlich zugänglichen Facebook-Profil (164 Freunde) machte ein Pensionist am 21. Jänner (Anm.: also eine Woche vor der nö. Wahl) seinem Ärger Luft. Er postete wörtlich: “JETZT? Müssen wir reden? Warum haben wir nicht VORHER geredet, als das Asylchaos gekommen ist? Jetzt ist es ZU SPÄT! Ich werde sicher nicht meine Stimme an eine Volksverräterin abgeben, die diese Vergewaltiger in MASSEN begrüßt und hereingelassen hat …”

Werbung
WHL202043_MZW_401-601.png (601×401)

“Keine Redefreiheit mehr”

Der Mann aus Stockerau (Korneuburg) wurde angezeigt und musste sich jetzt am Landesgericht Korneuburg wegen Verhetzung verantworten. Vor dem Richter ließ sich der Angeklagte über die Flüchtlingspolitik aus und klagte: “Alle die reinkommen, dürfen über mich schimpfen, ich aber nicht.” Weiters gab der Pensionist von sich: “Es gibt keine Redefreiheit mehr. Die Demokratie ist gestorben. Da greift ma sich auf’n Schädel. Es hat alles keinen Sinn mehr, wir werden in der Zuwanderung versinken.”

Haftstrafe

Richter Manfred Hohenecker versuchte dem Mann begreiflich zu machen, dass es einen Unterschied zwischen Redefreiheit und Verhetzung gibt: “Sie haben alle Flüchtlinge pauschal als Vergewaltiger abgestempelt.” Doch der Stockerauer zeigte keine Einsicht, raunzte weiter, das Urteil (nicht rechtskräftig): Neun Monate teilbedingte Haft, drei Monate muss der Mann absitzen.

Gesagt sei noch: Der Angeklagte hat 16 Vorstrafen (quer durchs Strafgesetzbuch).

Click to comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Beliebte News